check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Veranstaltungen November 2022

Mittwoch, 2. November | 19 Uhr
Hüttenkino
Godzilla und die Urweltraupen

(1964, J, 1 Std. 28 Min., FSK 16)
Der vierte Film der Godzilla-Reihe des Tōhō-Studios. In Europa von Vielen als Kultfilme verehrt und der vorerst letzte Film, in dem sich Godzilla von seiner bösartigen Seite zeigen durfte. Godzilla ist in diesem Film der böse Gegenspieler Mothras, der Riesenmotte, die in diesem Klassiker des Monsterfilms die Heldinnenrolle übernimmt.

Eintritt frei
 

Donnerstag, 3. November | 19 Uhr
Hüttenkino
„Gleis 11“

(D, 2021, 68 Min., FSK 6, Regie: Çağdaş Yüksel)
Im Anschluss an die Filmpräsentation gibt es ein Gespräch mit dem Regisseur Çağdaş Eren Yüksel und Protagonist:innen des Films. Der Regisseur nimmt in seinem Dokumentarfilm die Zuschauer:innen mit auf die Suche nach seinem Großvater und eine Reise durch die Republik - und die Zeit. Unerzählte Geschichten einer Generation, die längst ein Teil Deutschlands ist und deutsche Geschichte mitgeschrieben hat. Ein Portrait aus sechs Perspektiven über die ersten Jahre in einer neuen Heimat, über Einsamkeit, Hoffnungen, Träume und Ängste. Çağdaş wollte seinen Großvater kennenlernen– und lernte eine ganze Generation kennen.

Eintritt frei

 

Entfällt! Freitag, 4. November | 20 Uhr 
Fackelführung
Eine Führung im Fackelschein

Entdecken Sie die Henrichshütte in einem ganz neuen Licht und begleiten Sie uns im Fackelschein auf einer Tour über das Hüttengelände.

Kosten: nur Museumsführung, Veranstaltung kostenfrei

 

Freitag, 4. November | 16 – 18 Uhr
Samstag, 5. November|  10 – 18 Uhr
Sonntag, 6. November | 10 – 17 Uhr
Martini-Ausstellung
Kunsthandwerker:nnen aus der Region bieten Schönes und Praktisches an.

Weitere Informationen und Standanmeldungen unter Tel. 02324 951473.

Kosten: Museumseintritt, Veranstaltung kostenfrei

 

Sonntag, 6. November | 15 Uhr
Zwangsarbeit auf der Henrichshütte
Öffentliche Führung

Ab 1940 waren auf der Henrichshütte in Hattingen Kriegsgefangene, Zwangs- und Fremdarbeiterinnen und - arbeiter eingesetzt. In einem Rundgang über das Gelände steht die besondere Rolle der Henrichshütte als Rüstungsbetrieb mit seinen dort arbeitenden Menschen während der Zeit des Nationalsozialismus im Mittelpunkt. Ein Angebot zur Woche „Hattingen hat Haltung“. 

Eintritt und Veranstaltung kostenfrei

 

Freitag, 11. November | 17 Uhr
Eröffnung Lumagica

Bis 8. Januar verzaubern wir unsere kleinen und großen Gäste mit einer neuen Inszenierung aus hunderten faszinierenden Leuchtobjekten, die von den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde künden. Folge uns auf dem neu angelegten Zwei-Kilometer-Rundweg über das verwunschene Gelände der Henrichshütte mitten hinein in feurig erzählte Industriegeschichte. 

Online-Tickets und Infos unter www.lumagica.de/hattingen

 

Freitag, 11. November | 15 – 16.30 Uhr
Natur am Werk
Naturführung

Bei einem Spaziergang rund um den Hochofen können Sie beobachten, wie die Natur ausgediente Maschinen, Bauwerke und Gerüste im Wandel der Jahreszeiten zurückerobert und neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstehen. Erleben Sie das grüne Netzwerk der Industrienatur und erfahren dabei Wissenswertes über Natur und Technik. 

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt

 

Samstag, 12. November | 20 Uhr
Volksbank klassisch
Herbstkonzert der Rhein-Ruhr Philharmonie

Programm: Richard Wagner: Vorspiel zu "Die Meistersinger von Nürnberg", Alban Berg: Sieben frühe Lieder, Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 in e-Moll, op. 98. Solistin: Katharina Woesner, Sopran, Dirigent: Nikolaus Müller 

Kosten: 17 Euro, ermäßigt 15 Euro

 

Sonntag, 13. November | 11 – 13 Uhr
Hütten-Safari
Der Boden lebt - Asseln, Würmer, Schnecken und Co.

Unter Steinen, Laub und morschen Baumstämmen entdecken wir sie: Asseln, Regenwürmer, Tausendfüßler, Schnecken und viele winzige Mitbewohner, die mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind. Ausgerüstet mit Becherlupen und kleinen Schaufeln untersuchen wir die Bodenschichten und halten Ausschau nach allem, was kriecht und krabbelt. Im Labor werden wir die Tiere genauer beobachten und erfahren dabei Wissenswertes über ihr geheimnisvolles Leben in der Welt unter unseren Füßen. Abschließend gestalten wir selbst kleine Bodentiere. 

Kosten: 3 Euro zzgl. Museumseintritt

 

Sonntag, 13. November | 11 – 15 Uhr
Jomos
Modelleisenbahn- & Spielzeugmarkt

Kosten: 5 Euro inklusive Museumseintritt, Kinder bis 14 Jahren in Begleitung Erwachsener frei

 

Montag, 14. November | 15 Uhr
Hüttenwerker-Treffen
Ehemaligentreffen

Der Förderverein Industriemuseum Henrichshütte lädt die ehemaligen Beschäftigten der Hütte zum gemütlichen Austausch bei Kaffee und Kuchen ein. Erzählen Sie uns Ihre Hüttengeschichte(n)! Anmeldung unter Tel. 02324 9247-151

Kosten: 2 Euro Kostenbeitrag

 

Samstag, 19. November | 10 – 16 Uhr
25. Hattinger Astronomischer Gebraucht- und Neuwarenmarkt

Infos: Volkssternwarte Hattingen e.V. unter www.sternwarte-hattingen.de, Tel. (02324) 83866

Kosten: 5 Euro inklusive Museumseintritt

 

Samstag, 19. November | 12 – 16 Uhr
„Bildgestaltung" 
Fotoschule Technik

Beim Fotografieren ist die Technik der richtigen Belichtung schnell gelernt, die Bilder sehen aber noch immer nicht so aus wie gewünscht.
Max. 10 Teilnehmer:innen, Anfänger:innen/ Fortgeschrittene, Voraussetzungen: digitale Spiegelreflex-Kamera, Stativ, robuste Kleidung, buchbar unter www.aufnachtschicht.com, Nummer: HA19/11/22.

Kosten: 85 Euro zzgl. Museumseintritt

 

Montag 21. November | 15 – 19.30 Uhr
Blutspende
Der Blutspendedienst West bittet um Blutspenden

Täglich werden ca. 15.000 Blutspenden für die Versorgung von kranken und verletzten Menschen in Deutschland benötigt. Der DRK-Blutspendedienst West bittet um Ihre Unterstützung.
Terminreservierung unter www.blutspendedienst-west.de vorzunehmen.

Eintritt frei

 

Freitag, 25. November | 15 – 16.30 Uhr
Natur am Werk
Naturführung um den Hochofen

Bei einem Spaziergang rund um den Hochofen können Sie beobachten, wie die Natur ausgediente Maschinen, Bauwerke und Gerüste im Wandel der Jahreszeiten zurückerobert und neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstehen. Erleben Sie das grüne Netzwerk der Industrienatur und erfahren dabei Wissenswertes über Natur und Technik.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt

 

Freitag, 25. November | 19 Uhr
Musical-Dinner-Show
Ein Genuss für Auge, Ohr und Gaumen

Die Gäste der Musical-Dinner-Show von M&M Events erwartet ein bunter viereinhalbstündiger Abend mit den Highlights aus den ganz großen Musicalerfolgen, charmant moderiert mit dem ein oder anderen Blick hinter die Kulissen und kombiniert mit einem exquisiten 4-Gang-Menü aus dem Henrichs Restaurant.

Tickets (02324) 9020377, info@mm-events.info, www.mm-events.info.

Kosten: 89,90 Euro p.P. inkl. Show und 4-Gang-Menü

 

Sonntag, 27. November | 11 – 12.30 Uhr
Der Grüne Weg
Rundgang zur Industrienatur

Seit der Stilllegung des Hüttenwerks hat sich auf dem Gelände eine artenreiche Industrienatur entwickelt. Auf Schotterflächen und zwischen Gleisanlagen, am Schlackeberg, in den Erzbunkern und im Möllergraben finden wir Tier- und Pflanzenarten, die sich den veränderten Standortbedingungen auf der Industriebrache angepasst haben. Hier sind Wilder Majoran, Götterbaum, Wanderfalke und Tagpfauenauge zu Hause. Erleben Sie die vielfältige Natur auf dem „Grünen Weg“ und erfahren dabei Wissenswertes über den Wandel des ehemaligen Industriestandortes zu einem Rückzugsraum für Flora und Fauna.

Kosten: 2 Euro zzgl. Museumseintritt

 

Montag, 28. November | 20 Uhr
Nachtschnittchen
Comedyabend

Moderator und Entertainer Helmut Sanftenschneider empfängt bekannte Künstler der Comedy-, Kabarett- und Kleinkunstszene sowie die Stars von morgen.

VVK in der Hauptstelle der Sparkasse Hattingen, Roonstraße 1 oder unter www.sparkasse-hattingen.de/nachtschnittchen.

Kosten: 20 Euro VVK

 

Mittwoch, 30. November | 19 Uhr
Hüttenkino
„Pierburg: Ihr Kampf ist unser Kampf“

(D, 1974/75, 49 Min., Regie: Edith Schmidt, David Wittenberg)
13. August 1973: Weil sie trotz Akkordarbeit nach der untersten Lohngruppe bezahlt werden, treten migrantische Arbeiterinnen bei dem Vergaserhersteller Pierburg in Neuss für fünf Tage in einen „wilden Streik“. Die Filmemacher:innen Edith Schmidt und David Wittenberg haben Material, das während des Streiks von unterschiedlichen Akteur:innen gedreht wurde, in Absprache mit den Streikenden montiert und mit eigenen Filmaufnahmen ergänzt. Einführung von Filmkuratorin, Dozentin und Diversity Managerin Aurora Rodonò.

Eintritt frei